Kues: "Ost-West-Korridor" wichtiges Verkehrsprojekt

Verkehrsministerium will die Projekte im Auge behalten

Zur Frage „Ost-West-Korridor“, d.h. der Verkehrsanbindungen im Korridor Warschau-Berlin-Rotterdam, die auch durch die Grafschaft Bentheim und das Emsland verlaufen, hat sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Kues (CDU) an das Bundesverkehrsministerium gewandt. Es geht um die Frage, inwieweit finanzielle Unterstützung in die Verkehrsinfrastruktur von Seiten der EU im Rahmen eines europäischen Gesamtnetzes geleistet werden könne. (mehr …)

Fahrbahn der B 403 wird erneuert

Fahrbahn der B 403 wird erneuert

Strecke im Sonderprogramm der Bundesregierung aufgenommen

Die Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße 403 zwischen Nordhorn und Neuenhaus kann nun zügig angegangen werden. Dies meldet der hiesige Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Dr. Hermann Kues . Insgesamt eine Million Euro stellt die Bundesregierung für die Sanierung des Straßenabschnitts zur Verfügung. Damit profitiert die Grafschaft Bentheim vom Sonderprogramm zur Beschleunigung von Infrastrukturmaßnahmen, das auf Drängen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion auf den Weg gebracht wurde. Das Sonderprogramm umfasst eine Milliarde Euro, die zusätzlich zum üblichen Verkehrsetat für Straßenbau, Schienenwege und Wasserstraßen investiert werden. So wird beispielsweise auch die Fahrbahn der Autobahn 31 im nördlichen Emsland für vier Millionen Euro komplett erneuert und die Fahrbahn um 15 cm verbreitert.

(mehr …)

„Nachhaltige Investitionen“

Millionen Euro für den Städtebau im Emsland und Grafschaft

„In den vergangenen Jahren sind fast 25 Millionen Euro für den Städtebau in die Altkreise Lingen und Meppen geflossen. Dadurch ist ein Vielfaches an Investitionsmitteln für die lokale Infrastruktur frei geworden“, dies teilt der CDU- Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Kues aus einer Veröffentlichung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit. Mit 6,8 Millionen Euro sei für die Entwicklung des Meppener Stadtkerns die größte Einzelsumme geflossen. Weitere 1,8 Millionen gab es für den Umbau rechts der Ems im Jahre 2008. Mit 6,36 Millionen Euro für die Sanierung beiderseits der Bundesbahn und 5,2 Millionen Euro für die Innenstadt erhielt Lingen das größte Gesamtpaket.

(mehr …)

Ortsumgehung Nordhorn im Plan

Auch vierstreifiger Ausbau E233 aufgeführt

„Die Ortsumgehung Nordhorn steht mit einem Investitionsvolumen von 22,7 Millionen Euro  für eine Strecke von 8,4 Kilometern als laufendes Vorhaben im Entwurf des Investitionsrahmenplans Verkehrsinfrastruktur des Bundes für 2011 bis 2015. Das ist die Grundlage dafür, dass mit der Umsetzung des Projektes begonnen werden kann“. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Kues mit. „Das Verkehrsministerium erkennt somit die hohe Bedeutung der Umgehungsstraße an“, so Kues weiter. Als weiteres wichtiges Vorhaben wird die vierstreifige Erweiterung der E233 zwischen Meppen und Cloppenburg aufgeführt. Hier wird laut Plan aber erst mit einem Baubeginn nach 2015 gerechnet.

(mehr …)