Spürbare Verbesserung und Transparenz

Kues begrüßt Einigung bei den Mutter-Kind-Kuren

„Keine Willkür bei Mutter- Kind- Kuren“, dies hatte der CDU- Bundestagsageordnete Dr. Hermann Kues im September letzten Jahres gefordert und damit die zahlreichen Ablehnungen der Krankenkassen in diesem Bereich kritisiert. Jetzt begrüßt Kues die erzielte Einigung auf eine überarbeitete Richtlinie, die der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen, das Müttergenesungswerk und der Bundesverband Deutscher Privatkliniken heute in einer gemeinsamen Erklärung vorgestellt haben. „Es ist gut, dass es eine Einigung gibt. Ich gehe davon aus, dass es umgehend zu einer spürbaren Verbesserung der Bewilligungspraxis der gesetzlichen Krankenkassen im Sinne der betroffenen Mütter und Väter kommt“.

Durch die Veröffentlichung der Richtlinie werde die nötige Transparenz gewonnen und Entscheidungen der Krankenkassen würden nachvollziehbarer, so Kues weiter.



Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.