Lingener Delegation wird bei der Bahn AG in Berlin vorstellig

Kues: Sorgen vor Ort werden ernst genommen

Im BahnTower, Konzernzentrale der Deutsche Bahn AG, hat eine Delegation der Stadt Lingen über Probleme beim Lärmschutz gesprochen (von links): Ralf Büring, (Erster Stadtrat), Georg Brunnhuber (Mitglied im Vorstand der Deutsche Bahn AG), Hermann Kues (CDU-Bundestagsabgeordneter), Ines Jahnel (Lärmschutzbeauftragte der Deutsche Bahn AG), Albert Stegemann (CDU-Bundestagskandidat), Dieter Krone (Oberbürgermeister)

 

Lingen/ Berlin. Der Lärmschutz an der Bahnstrecke Rheine-Emden in Lingen war Thema eines Gespräches am Mittwoch, den 26. Juni 2013, beim Mitglied des Vorstands und politischen Beauftragten der Deutsche Bahn AG Georg Brunnhuber. Auf Vermittlung des CDU-Bundestagsabgeordneten Hermann Kues reiste eine Delegation der Stadt Lingen unter der Leitung von Oberbürgermeister Dieter Krone eigens nach Berlin, um ihrem Anliegen Ausdruck zu verleihen. (mehr …)

Bundestag setzt sich für grenzüberschreitenden Schienenverkehr ein

Kues: West-Ost-Korridor nach Amsterdam wird priorisiert

Lingen/Berlin. Der Deutsche Bundestag hat sich jetzt offiziell dafür ausgesprochen, trans-europäische Schienenwege weiter auszubauen. Im Blick sei dabei auch die West-Ost-Zugverbindung Warschau- Berlin-Amsterdam/Rotterdam, so der hiesige Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Kues. Diese internationale Zugstrecke werde durch den Beschluss weiter gestärkt.

(mehr …)

Kues gratuliert Freiwilligenagenturen zum Qualitätssiegel

Bürgerschaftliches Engagement war vergangene Woche auch Thema in Berlin

Lingen/ Nordhorn / Berlin. Das Freiwilligenzentrum Lingen und die Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim haben am vergangenen Freitag in Berlin bereits zum dritten Mal das Qualitätssiegel für die Betreuung und Vermittlung von Freiwilligen erhalten. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Kues lobt in diesem Zusammenhang die vorbildliche Arbeit der Einrichtungen. Für Kues ist deren Arbeit von großem Wert: „Lokale Ansprechpartner spielen eine zentrale Rolle im freiwilligen Engagement. Sie können unterstützen, gestalten und anregen.“ (mehr …)

Juniorwahl 2013 – Demokratie hautnah erleben

Kues: Zehn Schulen aus dem Wahlkreis machen mit

Berlin. Demokratie muss mit Leben gefüllt werden. „Dafür braucht es aber auch Möglichkeiten zu erfahren, wie Demokratie funktionieren kann.“ Mit diesen Worten lädt der CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann Kues junge Menschen und deren Schulen im Wahlkreis ein, sich an der Juniorwahl 2013 zu beteiligen. (mehr …)