Kinderbetreuung und gute Unternehmenskultur gehören zusammen

Kues: Betriebe in unserer Region leisten wichtigen Beitrag zur Kinderbetreuung

München./Lingen. Eltern erwarten heute vom Arbeitgeber mehr Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Und diesem Wunsch kommen die Betriebe im Emsland und der Grafschaft Bentheim immer öfter nach. Das hob der Parlamentarische Staatsekretär im Bundesfamilienministerium, Dr. Hermann Kues, anlässlich des 40-jährigen Jubiläums eines Betriebskindergartens in München hervor. "Eigene Kinderbetreuungsangebote sind die konkreteste und klarste Botschaft, um den Beschäftigten mitzuteilen: Eltern sind bei uns willkommen, wir schätzen sie als Mitarbeiter " und respektieren sie als Familienmenschen," so der CDU-Bundestagsabgeordnete. (mehr …)

Frauenberatung Nordhorn braucht finanzielle Planungssicherheit

Kues: Stadt muss Beratungsstelle die notwendige Wertschätzung entgegenbringt

Foto (v. l.): Albert Stegemann, Christine Richter-Brüggen, Dr. Hermann Kues

Foto (v. l.): Albert Stegemann, Christine Richter-Brüggen, Dr. Hermann Kues

Nordhorn. Seit 25 Jahren unterstützt die Frauenberatung Nordhorn Frauen, die Opfer von Gewalt geworden sind und unter den Folgen der Traumatisierung leiden. Anlässlich dieses Jubiläums besuchten der CDU-Bundestags-abgeordnete Hermann Kues und der Bundestagskandidat Albert Stegemann die Frauenberatungsstelle. (mehr …)

Lingener Delegation wird bei der Bahn AG in Berlin vorstellig

Kues: Sorgen vor Ort werden ernst genommen

Im BahnTower, Konzernzentrale der Deutsche Bahn AG, hat eine Delegation der Stadt Lingen über Probleme beim Lärmschutz gesprochen (von links): Ralf Büring, (Erster Stadtrat), Georg Brunnhuber (Mitglied im Vorstand der Deutsche Bahn AG), Hermann Kues (CDU-Bundestagsabgeordneter), Ines Jahnel (Lärmschutzbeauftragte der Deutsche Bahn AG), Albert Stegemann (CDU-Bundestagskandidat), Dieter Krone (Oberbürgermeister)

 

Lingen/ Berlin. Der Lärmschutz an der Bahnstrecke Rheine-Emden in Lingen war Thema eines Gespräches am Mittwoch, den 26. Juni 2013, beim Mitglied des Vorstands und politischen Beauftragten der Deutsche Bahn AG Georg Brunnhuber. Auf Vermittlung des CDU-Bundestagsabgeordneten Hermann Kues reiste eine Delegation der Stadt Lingen unter der Leitung von Oberbürgermeister Dieter Krone eigens nach Berlin, um ihrem Anliegen Ausdruck zu verleihen. (mehr …)

Bundestag setzt sich für grenzüberschreitenden Schienenverkehr ein

Kues: West-Ost-Korridor nach Amsterdam wird priorisiert

Lingen/Berlin. Der Deutsche Bundestag hat sich jetzt offiziell dafür ausgesprochen, trans-europäische Schienenwege weiter auszubauen. Im Blick sei dabei auch die West-Ost-Zugverbindung Warschau- Berlin-Amsterdam/Rotterdam, so der hiesige Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Kues. Diese internationale Zugstrecke werde durch den Beschluss weiter gestärkt.

(mehr …)