Bildungsministerin Wanka sagt Fördermittel in Höhe von 2,3 Millionen Euro zu

Hermann Kues (Bundestagsabgeordneter), Dr. Johanna Wanka (Bundesbildungsministerin) und Albert Stegemann (Bundestags-Kandidat) im Gespräch im BTZ Lingen

Dr. Hermann Kues (Bundestagsabgeordneter), Dr. Johanna Wanka (Bundesbildungsministerin) und Albert Stegemann (Bundestagskandidat) im BTZ Lingen

Kues: Finanzielle Förderung ist eine eindrucksvolle Bestätigung der dort geleisteten Arbeit.

Lingen – Die Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka überbrachte am Freitag, den 30. August 2013, persönlich die gute Nachricht in Lingen. Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum des Handwerkes (BTZ) wird im Rahmen der Erweiterung des Komplexes mit 2,3 Millionen Euro vom Bund unterstützt. Das Bauvorhaben soll ingesamt ca. 6 Milllionen Euro kosten und wird voraussichtlich Mitte 2014 abgeschlossen sein.

Hermann Kues zu Gast bei Schwerpunkt-Kita in Espelkamp

Hermann Kues und Steffen Kampeter (Mitte) nach dem Gespräch zusammen mit pädagogischen Mitarbeitern

Espelkamp – Am 27. August hat der CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär auf Einladung seines Kollegen Steffen Kampeter den "Evangelischen Kindergarten Brummkreisel" in Espelkamp besucht. (mehr …)

Jugend muss stärker beachtet werden

Hermann Kues besucht die Jugendburg Gemen

Gemen – Auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Johannes Röring informierte sich Dr. Hermann Kues, als Parlamentarischer Staatssektretär für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche, bei einem Rundgang durch die Jugendburg über praktische Herausforderungen der Jugendarbeit. Grundsätzlich müsste die Politik der Jugend mehr Aufmerksamkeit schenken, so Kues. Auf der Jugendburg fühlte sich Kues aber auch an die eigene Jugend zurückerinnert, denn früher habe er hier Urlaub gemacht.

Patrick Schoden (Pädagogischer Leiter der Jugendburg), Joahnnes Röring, Hermann Kues (v.l.);  Foto: Andrea Pärschke

Patrick Schoden (Leiter Jugendburg), Joahnnes Röring, Hermann Kues (v.l.);
Foto: Andrea Pärschke

Besucher aus dem Emsland und der Grafschaft zu Gast in Berlin

Berlin – Auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Hermann Kues besuchten etwa 50 Bürger aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim die Bundeshauptstadt Berlin. Im Rahmen der mehrtägigen Reise informierten sie sich über vielfältige Themen. Neben dem Besuch des Bundeskanzleramtes, des Bundesfamilienministeriums stand u.a. auch ein Gespräch mit Bundestagsabgeordneten auf dem Programm. Die Informationsreise wurde vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung organisiert.

Hermann Kues mit Teilnehmern der Informationsfahrt auf dem Dach des Reichstages