Gelingen e.V. in Lingen wird mit 20.000 Euro gefördert

Kues: Verein ist eine wertvolle Anlaufstelle für ältere Menschen

Lingen / Berlin. Der Verein Gelingen e.V. wird für sein Projekt „Seniorenkümmerer“ in diesem Jahr mit 20.000 Euro aus dem Programm „Anlaufstelle für ältere Menschen“ des Bundesfamilienministeriums gefördert. Dies teilte heute der CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarischer Staatssekretär Hermann Kues mit. Der Verein in der Lingener Innenstadt bietet altersgerechte Freizeitmöglichkeiten für Senioren an. In Kooperation mit anderen Trägern soll so ein wohnortnaher Treffpunkt für ältere Menschen etabliert werden. Die bewilligten Fördermittel sollen helfen, bereits vorhandene Angebote weiter auszubauen. Kues unterstützt das Anliegen: „Der Verein leistet einen gewichtigen Beitrag, dass Ältere möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben führen können. Die Lebensqualität, die damit einhergeht, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.“

Der 2011 gegründete Verein organisiert vor allem mit ehrenamtlichen Engagement verschiedene Angebote für ältere Menschen. Diese reichen von Offenen Treffen, über Tagesfahren bis hin zu gemeinsamen Aktivitäten, wie Basteln oder Stricken. In der Begründung des Bundesfamilienministeriums wurde besonders das Engagement der Freiwilligen herausgestrichen. Darüber hinaus konnte der Verein mit einem vorbildlichen Praxisbezug überzeugen.

Kontakt:
Gelingen e.V., Telefon: 0591-977 87 194 bzw. E-Mail: neu-gelingen@web.de